ERGEBNISSE

Ein führender Hersteller von gefrorenen, gekühlten und haltbaren Lebensmitteln trat an uns mit dem Ziel heran,  das Wachstum seiner Marken im Bereich Fertiggerichte zu fördern. Durch variierende Strategien, die die unterschiedlichen Erfordernisse der einzelnen Handelspartner berücksichtigen, sollten spezifisch zugeschnittene Maßnahmen identifiziert werden, die den Kaufanreiz erhöhen und damit letztlich die Kaufakte vorantreiben.  

Durch spezielle Taktiken und Strategien half IRI, den Marktanteil des Herstellers um 10 und den der  Retailer um 3-4 Prozent zu steigern.


DER PLAN
IRI entwickelte eine dem jeweiligen Anlass der Mahlzeit entsprechende, strategische Informationsplattform, um die Einflüsse und Wachstumstreiber von Essensplanung und dem  Nahrungsmitteleinkauf zu identifizieren. Hierfür wurden mehrere Millionen Datenpunkte  (Verzehrgewohnheiten, Kaufakte, Einkaufstouren, Käuferverhalten am POS) herangezogen und ausgewertet.
Ein IRI-Expertenteam - bestehend aus Führungskräften der strategischen Unternehmensberatung, dem Team von "Hendry" aus dem Bereich Marktstrukturierung und Experten für Konsumentenforschung in den führenden Warengruppen - sowie der Hersteller widmeten sich der Thematik mit einem hoch differenzierten Ansatz, bei dem mehrere Analyseformen zum Tragen kamen:
  • 700 000 Mahlzeiten wurden analysiert, um zu verstehen, was zubereitet wird und was diese Entscheidungen antreibt
  • 56 Millionen gekaufte Produkte wurden analysiert
  • eine Analyse von elf Millionen Kaufakten/Einkäufen von Konsumenten wurde angefertigt, um zu verstehen, welche unterschiedlichen Formen/Ausprägungen es gibt und was die jeweils dahinterliegende Motivation ist
  • 2 800 Käufer wurden befragt, um herauszufinden, wie Mahlzeiten geplant und wodurch diese Entscheidungen beeinflusst werden
Die Analysen zeigten auf, was die treibenden Kräfte hinter den Planungen für Mahlzeiten sind, welche Bedeutung diesen einzelnen Kräften zukommt und wie sich diese letztlich auf das Einkaufsverhalten auswirken.
 
IRI arbeitete hier eng mit dem Hersteller zusammen, um überzeugende Strategien für den Handel zu entwickeln, die das Wachstum für das Segment der Fertiggerichte fördern. Die Handlungsempfehlungen beinhalteten:
 Aufsteller im Handel mit verschiedenen Rezeptvorschlägen nach einem festgelegten Zeitplan.
 Regalanordnung und -organisation, die spezielle Bedürfnisse erfüllt.
Shopper-Marketing Aktionen innerhalb und außerhalb des Geschäfts.

DAS ERGEBNIS
Auf Basis der Studienergebnisse konnte angekommen werden, dass verbraucherorientierte Strategien für verzehrfertige Fertiggerichte eine Marktanteilssteigerung von bis zu vier Prozent bei den Händlern und bis zu zehn Prozent beim Hersteller bewirken. Lösungen, die auf speziellen Anlässen basieren, sind zudem doppelt so effektiv wie traditionelle Promotion-Strategien.
Growth Delivered

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.


 Security code